FANDOM


Geldsystempiraten - Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Max Otte - 25.06.201201:50:21

Geldsystempiraten - Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Max Otte - 25.06.2012

Max Otte Finanzmarktkrise, Finanzoligarchie und die Rolle der Sozialwissenschaften41:19

Max Otte Finanzmarktkrise, Finanzoligarchie und die Rolle der Sozialwissenschaften

Prof. Max Otte - Im Dialog vom 17.09.201132:57

Prof. Max Otte - Im Dialog vom 17.09.2011

"Perfekte Information und Transparenz kann es nicht geben, wo Menschen aufeinander treffen." - "Wir befinden uns nicht mehr in der Informationsgesellschaft, sondern in der Dysinformationsgesellschaft." - "Perfekte Information gibt es nicht, wir alle haben unterschiedliche Auffassungen zu Dingen. Aber manchmal kann man zwischen Schwarz und Weiss unterscheiden."

Zur PersonBearbeiten

Max Otte, Geburtsna
Prof. Max Otte Brüssel ist eine Konzernwirtschaft01:13:24

Prof. Max Otte Brüssel ist eine Konzernwirtschaft

me Matthias Otte (* 7. Oktober 1964 in Plettenberg) ist ein deutsch-US-amerikanischer Ökonom. Er ist Professor für allgemeine und internationale Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Worms, seit 2011 zudem Professor für quantitative und qualitative Unternehmensanalyse und -diagnose an der Universität Graz, Leiter des 2003 von ihm gegründeten Instituts für Vermögensentwicklung (IFVE) sowie unabhängiger Fondsmanager.

Seine Schwerpunkte sind Finanzmarktordnung und Value Investing. Seine 2006 erfolgte Voraussage einer Finanzkrise machte ihn mit Eintreffen der Finanzkrise 2007 zum begehrten Vortragsredner und Fernsehgast.

Der in Köln lebende Otte besitzt die deutsche und seit 2005 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.[1][2]

http://www.suederlaender-tageblatt.de/2910112929_wir-retten-nicht-europa-sondern-die-banken- http://www.frsw.de/finanzsystem.htm

Grzegorz Wasiluk: Ratować euro czy Niemcy? vom 4. Oktober 2011.

  • Phoenix Ab Minute 6:52
  • Max Otte: Das Zeitalter der Cäsaren. Weltbeamte, Freihändler, Milliardäre: Oswald Spenglers Schicksalsfragen und düstere Prophezeiungen sind von bestechender Aktualität. In: Junge Freiheit. 6. Mai 2011, S. 16.
  • Max Otte: Finanzplatz Deutschland" versus deutsches Bankensystem – Zwei politökonomische Perspektiven für die Zukunft. In: Frank Keuper, Dieter Puchta: Deutschland 20 Jahre nach dem Mauerfall – Rückblick und Ausblick. Gabler Verlag, 2010, ISBN 978-3-8349-1527-6, S. 179–204, S. 201.
  • 10 Fragen an... Max Otte*. In: Börse Express. 2. Mai 2010.
  • Max Otte: Über Max Otte, gesehen 14. November 2011.
  • Monatsbrief der Preußischen Gesellschaft vom April 2011, S. 2.
  • Monatsbrief der Preußischen Gesellschaft vom Dezember 2010, S. 3.
  • Bekannte Mitglieder des Vereins Deutsche Sprache. Abgerufen am 17. Juli 2012.
  • Börese online: Max Otte ist „Börsenstar 2011“ vom 30. November 2011.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki